6. Woche

 

Entlebucher Sennenhunde vom Grillensee

09.11.18 6 Wochen B's - Endlich richtiges Fleisch!

 

Wir haben am Montag begonnen Fleisch zu füttern. Vorher hatten sie nur kleine Portionen mal zur Bestechung auf der Waage & so zwischendrin bekommen - jetzt endlich als Mahlzeit aus dem Napf. So haben wir ihnen also das erste Mal genau das gleiche wie Mami vorgesetzt, jeden Tag zu jeder Mahlzeit eine Ingredenzie einzeln & mehr hinzugefügt. Es gab Kartoffeln, Möhren, Reis, Maulfleisch, Quark, Rinderstich- und Muskelfleisch etc & alles wurde bestens vertragen & innerhalb von 1 Minute vernichtet. Das Interesse an Fleisch ist riesig, Dali wird nur noch morgens unendlich genervt, sodass sie der Meute doch meistens nochmal nachgibt. Sie ist sichtlich froh, über die Futterunterstützung, wenngleich das auch für sie heißt, dass es wieder weniger gibt. Gemischte Gefühle. In jedem Falle genießt sie die ausgedehnten Runden draußen, da sie meistens nicht mehr gefordert ist zu Hause.

Diese Woche haben sie sich das erste Mal freiwillig hinaus getraut, zu Kälte (obwohl wir auch 2 wunderschön warme Tage hatten), Lärm & unbekanntem Terrain. Sie sind vorsichtiger als der A-Wurf, bleiben meistens nicht sehr lang draußen & schlafen auch lieber drin. Alles in allem aber eine sehr erfolgreiche, ruhige!! Woche mit vielen neuen Erlebnissen. Durch die festen Mahlzeiten gibt es für uns nun deutlich mehr Ausgeschiedenes am Morgen zu beseitigen - immernoch verteufelt geordnet. Es wird alles auf eine Seite getragen, nur die Handtücher werden geflutet & die Schlafbox beinah penibel sauber gehalten.

Cousin Alfed vom Pulverberg & Halbschwester Annabell vom Grillensee waren zu Besuch. Sie wurden entspannt zur Kenntnis genommen. Die Geschirre sind unterwegs, als nächstes wird spazieren gehen in Angriff genommen.

& endlich mal wieder Zeit für ein paar Porträts gefunden!