2. Woche

14.12.2020 Der Wurf wird anspruchsvoll


Nicht nur, dass das nun unser größter Wurf ist, macht das ganze Pandemie Geschehen uns gehörig einen Strich durch die Rechnung. Allein, dass der Junior nun zu Hause bleiben muss & ich im Homeoffice werkeln darf, fordert teilweise mehr als man Schaffen kann. Für den Moment mag das noch entspannt sein, denn ich habe bis 31.12. noch Urlaub. Wie es danach weitergehen wird, ist für so viele Dinge noch absolut offen.
Sämtliche Familien >dürfen> theoretisch gar nicht vorbeikommen & ihre neuen Familienmitglieder begrüßen.

Es ist einfach unglaublich schade & ein großer Verlust, denn gerade in den ersten Wochen entwickeln sich die Zwerge so schnell weiter. Eine Zeit die man nie zurück bekommt.
"Einen erwachsenen Hund hat man lange Zeit - aber die Welpenzeit ist in einem Augenschlag vorbei und nicht zurückzuholen."
Wir werden sehen, was die Zeit bringt.